Schimmeltest auf Oberflächen – selber Probe nehmen

Möglicher Schimmel auf Oberflächen kann schnell und unkompliziert selbst beprobt werden. Dazu benötigen Sie nur einen handelsüblichen Klebestreifen (klar und transparent). Schnell und unkompliziert wird dieser durchgeführt, wenn es darum geht verdächtige Flecken an Fenstern, Wänden, Fugen oder Ecken genauer unter die Lupe zu nehmen. Ein möglicher Schimmelbefall kann so schnell untersucht und nachgewiesen werden.

  1. ziehen Sie einen Klebestreifen (4-5cm) ab
  2. gehen Sie mit der Klebeseite auf die betroffene Stelle
  3. geben Sie den Klebestreifen auf eine Kunststoffunterlage (Prospekthülle etc.)
  4. nach Eingang im Labor werden die Klebestreifen angefärbt und mikroskopiert

Innerhalb weniger Tage stellen wir fest, ob es sich um Schimmel in der Wohnung, Staub, Russ oder andere Partikel handelt. In einem ausführlichen Prüfbericht finden Sie alle wichtigen Daten und Fakten sowie Hinweise auf mögliche Ursachen und eine Übersicht möglicher weiterer Schritte.

Das Aufstellen von Petrischalen, wie es mancherorts angeboten wird, ist nicht zu empfehlen und wird im professionellen Bereich auch nicht durchgeführt. Grund dafür ist, dass die Ergebnisse eher zufällig erzeugt werden und im Wiederholungsfall mit hoher Wahrscheinlichkein andere Werte auftauchen.

Die „Klebestreifen-Methode“ ist günstig, schnell und effektiv und wird nach dem Leitfaden des Umweltbundesamtes ausgewertet. Die Probennahme kann von jedem selbst zu Hause durchgeführt werden. Ihr Institut Dr. Ziemer in München.

2020-09-01T17:29:32+00:0015. Juni 2020|Tags: , , , , |