Petrischalen zum Aufstellen und warum das zu nichts führt

„Petrischalen zum Aufstellen als Schimmeltest – praktisch und schnell für zu Hause“

So oder ähnlich werden solche Schimmeltests gerne beworben. Wer sich allerdings professionell mit der Vermeidung und der Entfernung von Schimmelpilzen beschäftigt hält davon nichts. Solche Schalen werden  angeboten als günstiger und einfacher Schimmeltest für zu Hause. Doch wie funktioniert das und was habe ich davon?

Die Schalen dieses Schimmeltests werden nach dem Kauf offen in den eigenen Räumen aufgestellt. Nach einigen Tagen sollen Sporen, die dort hineingefallen sind auskeimen und der Verbraucher soll dann, oft anhand einer bebilderten Papiertafel, selbst feststellen können ob die eigenen Räume mit Schimmel belastet ist.

Mal abgesehen davon, dass sich viele Schimmelpilze äußerlich ähnlich sind, leicht verwechselt werden können und man für die Bestimmung sehr viel Wissen und Know-how braucht, ist dieser Schimmeltest eine Prüfmethode, die von keiner offiziellen Gesundheitsbehörde jemals empfohlen werden würde. Warum? Zwei unterschiedliche Probleme können auftauchen. Zum Einen ist es möglich, dass die Bewohner selbst Sporen von draußen mit herein bringen. Auf den Haaren, auf der Kleidung, auf der Haut, auf den Fingern, mit den Einkaufstüten, Hund und Katz von draußen, das Kanninchen- und Meerschweinchenstreu und so weiter und so weiter. Sporen sind naturgemäß überall. Diese Sporen können dann ein falsch positives Signal bringen, dass zur Verunsicherung führen würde.

Oder, die zweite Möglichkeit, Sporen die in der Ecke, in den Fugen sitzen oder hinter Verschalungen, abgehängten Decken, unter dem Parket oder Laminat etc. Diese werden kaum den Weg in die Petrischalen finden. Solche Sporen werden durch diese „Methode“ nicht gefunden. Man wähnt sich in falscher Sicherheit. Hier ergibt sich ein falsch negatives Signal.

Eine anerkannte und aussagekräftige Methode ist so angelegt, dass sie wiederholt werden kann und dann ein annähernd gleiches Ergebnis bringt. Um die Frage von oben zu beantworten, von solchen Test hat der Verbraucher nichts. Der Test mit Petrischalen zum Aufstellen für zu Hause zeigt nur zufällig hineingefallene Sporen an und ist somit sein Geld nicht wert. Der Nachweis von Schimmel in der Wohnung sollte nicht dem Zufall überlassen werden, bzw. welche Sporen zufällig in die Petrischalen gefallen sind.

2020-06-23T16:08:49+00:0015. Juni 2020|